Aktuell

Grundsteinlegung für das Schullandheim in Weissenstadt

Am Freitag, dem 2. Oktober 2019 fand im oberfränkischen Weißenstadt die Grundsteinlegung für den Neubau und Anbau des Schullandheims statt. Gemeinsam mit Regierungspräsidentin Heidrun Piwernetz, Schirmherrin des Schullandheimwerks Oberfranken e.V., Dr. Karl Döhler, Landrat des Landkreises Wunsiedel im Fichtelgebirge und dem zweiten Bürgermeister von Weissenstadt Holger Grießhammer sowie weiteren geladenen Gästen feierte das Schullandheimwerk Oberfranken e.V. als Auftraggeber den ersten Meilenstein auf dem Weg zu modernen und funktionalen Gebäuden.

Das Schullandheimwerk Oberfranken e.V. plant durch ein moderneres Schullandheim in Weißenstadt die Attraktivität für Besucher deutlich zu steigern. Der Verein betreibt die drei Schullandheime in Pottenstein, in Steinbach am Wald und in Weißenstadt. Das Schullandheim Pottenstein wurde von der Oberfrankenstiftung errichtet, die beiden anderen Häuser sind im Besitz des Schullandheimwerkes Oberfranken.

Die Oberfrankenstiftung fördert die Erweiterung und Modernisierung des Schullandheims in Weißenstadt.

Foto: Grundsteinlegung für das Schullandheim in Weissenstadt
von links: Dr. Karl Döhler, Landrat des Landkreises Wunsiedel im Fichtelgebirge, Stephan Doerfler, Vorsitzender des Schullandheimwerks Oberfranken e.V., Heidrun Piwernetz, Regierungspräsidentin von Oberfranken, Holger Grießhammer, Zweiter Bürgermeister von Weißenstadt, Ruth Schwarzmeier, Architektin und Alexander Wunsch, Zweiter Vorsitzender des Schullandheimwerks Oberfranken e.V.
© Florian Miedl, Frankenpost
Foto: Grundsteinlegung für das Schullandheim in Weissenstadt
Regierungspräsidentin Heidrun Piwernetz, Schirmherrin des Schullandheimwerks Oberfranken e.V. und Stephan Doerfler, Vorsitzender des Schullandheimwerks Oberfranken e.V.
© Sandra Böhner

Umstellung auf ein neues EDV-System

Ab sofort können Sie Ihren Förderantrag online über unser Online-Portal stellen. Hilfestellungen zum Ausfüllen des Antrags und zum Hochladen etwaiger Unterlagen erhalten Sie durch den Leitfaden. Bitte stellen Sie künftig die Förderanträge nur noch online.

Aus Gründen einer optimierten Vorgangsbearbeitung bitten wir, alle Dokumente in digitaler Form einzureichen. Bitte senden Sie deshalb Auszahlungsanträge und Verwendungsnachweise (PDF- oder WORD-Format) einschließlich aller Anlagen (PDF- oder JPG-Format) an: auszahlung [at] oberfrankenstiftung [dot] de.

Wir danken für Ihr Verständnis.

Grußwort der Vorsitzenden des Stiftungsrats

Liebe Besucherin,
lieber Besucher,

ich freue mich, dass Sie mit Ihrem Besuch Ihr Interesse an der Oberfrankenstiftung bekunden.
Unser Internetauftritt soll Sie über die Oberfrankenstiftung und über unsere Fördermöglichkeiten informieren.

Die Mittel, die die Oberfrankenstiftung jährlich für Zuwendungen zur Verfügung stellt, sind ausschließlich ordentliche Erträge aus dem Stiftungsvermögen und keine Steuermittel.
Über die Vergabe der Mittel entscheidet der Stiftungsrat. Ein Rechtsanspruch auf eine Förderung besteht nicht.

Unsere Website enthält auch Links zu anderen möglichen Zuschussgebern. Bitte erkundigen Sie sich vor einer Antragstellung bei der Oberfrankenstiftung auch über die Zuschussmöglichkeiten anderer Institutionen, da die Oberfrankenstiftung nur eine Anteilsfinanzierung gewährt.
Für evtl. Rückfragen stehen Ihnen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unserer Geschäftsstelle zur Verfügung.

Viel Erfolg beim Durchblättern unserer Internetseite.

HEIDRUN PIWERNETZ
Regierungspräsidentin von Oberfranken,
Vorsitzende des Stiftungsrats

Oberfrankenstiftung | Friedrichstraße 4 | 95444 Bayreuth
Telefon: 0921/507206-40 | E-Mail: info@oberfrankenstiftung.de